Neue Hilfsaktion in Calderon und Chillogallo

Neue Hilfsaktion in Ecuador

Unser Verein mußte durch die anhaltende Coronapandemie in Ecuador in den zwei Brennpunkten in Quito nochmal helfen.

Wir unterstützten die arme Bevölkerung, vornehmlich die Eltern unsrer Kinder in den Vierteln Calderon und Chillogallo von Quito. Dort befinden sich ja unsre zur Zeit geschlossenen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche.
Die arme Bevölkerung ist größtenteils auf Hilfe angewiesen da sie Ihrer normalen Tätigkeit (Strassenverkauf, Haushaltshilfe, Schuhputzen etc.) nicht nachgehen kann wegen der Ausgangssperren.

Die Eltern waren sehr dankbar über die Lebensmittelpakete die sie von unsrer Fundacion in Quito erhalten haben.

Hoffentlich ändert sich die Lage in Ecuador bald damit sich das Leben wieder normalisiert.

Zurück