Ostergrüße

Gedanken zu Ostern

In den letzten Wochen ist unser Land, ja die ganze Welt in einem sehr außergewöhnlichen Zustand der Stille.

Es ist der Zustand des Innehalten, des Hinterfragen und Ratlosigkeit. Aber auch der Hoffnung, aus dieser Situation am Ende auch Erfolg im Sinne der Menschlichkeit zu sehen ist. 

Da es Ecuador besonders hart getroffen hat, sind unsere Gedanken jeden Tag bei den Menschen, die das Leben nicht immer geliebt hat. Bei den Padres, die, im Grunde genommen, sich immer um die Ärmsten gekümmert haben und nun auch von den Gemeinden isoliert sind. Auch für sie gilt es durchzuhalten und sie nicht zu vergessen.

In der Hoffnung, dass alles gut wird...,

manchmal wird auch nicht mehr alles gut, sondern anders, vielleicht auch besser.

In dieser Hoffnung, dass Sie alle, die sich mit unserem Verein verbunden fühlen und uns unterstützen, auch weiterhin den Glauben an das Gute nicht verlieren.

In diesem Sinne, 

EIN SCHÖNES OSTERFEST

 

Zurück